Jahreshauptversammlung 2020

 

Anzahl der Einsätze hat sich erhöht.

Vom einem Ereignisreichen Jahr berichtete der stellvertretende Ortsbrandmeister Dirk Tegtmeyer bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bockenem. Die Aktiven der Kernstadtfeuerwehr mussten im Jahr 2019 zu insgesamt 87 Einsätzen ausrücken, hierbei handelte es sich um 27 Brandeinsätze und 60 Hilfeleistungen. Nach 53 Einsätzen in Jahr 2018 hat sich die Zahl der Alarmierungen deutlich erhöht und einen neuen Höchststand erreicht. Auch während der Jahreshauptversammlung, sie war fast beendet, gingen die Alarmmeldeempfänger und ein Teil der Aktiven wurde, mit zwei Fahrzeugen, zu einem Schornsteinbrand nach Bönnien gerufen.

Daneben gab es Brandsicherheitswachen beim Osterfeuer und dem Feuerwerk im Stadtbad, diverse normale Ausbildungsdienste, Atemschutzausbildungen und Dienste innerhalb der Feuerwehrbereitschaft 3 so das insgesamt 35 Dienste zusammengekommen sind. Außerdem führte die Wehr acht Brandschutzerziehungen mit insgesamt 162 Kindern durch.

Bürgermeister Rainer Block sprach in seinem Grußwort vor allem Fahrzeuge an . Für die Bockenemer steht als nächstes einen Ersatzbeschaffung für das Tanklöschfahrzeug an. Ein weiteres Fahrzeug das vom Bund versprochen wurde lässt noch auf sich warten. In diesem Zusammenhang wies Ortsbrandmeister Ulf Liewald darauf hin das die Kameraden die in der Feuerwehrbereitschaft 3 ihre zusätzlichen Dienste leisten und seit über einem Jahr kein Fahrzeug mehr haben, nur an den Diensten Teilnehmen können weil sie von anderen Wehren innerhalb der FB 3 in deren Fahrzeugen mitgenommen werden. Der Bund ist mit vielen Fahrzeugen im Rückstand auch weil das erste Fahrzeug nicht abgenommen wurde so Block. Der Abschnittsleiter für den Brandabschnitt Ost und stellvertretende Kreisbrandmeister Matthias Mörke hofft auf das Jahr 2021 wollte sich aber ebenfalls nicht festlegen.

Die Jugendabteilung hatte ebenfalls viel zu tun. Tannenbaumsammeln, Grünschnittannahme beim Osterfeuer, die Brandabschnittswettkämpfe und der Gründerpokal in Ilde sind alljährlich wiederkehrende Termine. Das letzte Juni Wochenende war ebenfalls ereignisreich. Zunächst wurde das 60-jährige Bestehen der Jugendwehr in Ilde mit einem CTIF – Wettbewerb gefeiert am nächsten Tag wurde die Bornumer Jugendwehr 55 Jahre alt. Dort nahmen die Bockenemer um Jugendwartin Katja Reimann an einem sportlichen Wettkampf teil. Die Jugendflamme 1 erhielten vier, die Jugendflamme 2 erhielten sechs Jugendliche.

Die Zahl der Aktiven ist im vergangenen Jahr dank zweier Neueintritte und drei Übernahmen aus der Jugendwehr stabil bei 57 geblieben.

Der Kamerad Dieter Rasch ist nach 51 aktiven Jahren in die Altersabteilung übergetreten.

 

Ehrungen:

Für 25 Jahre aktiven Dienst

Benjamin May

Björn Voß

 

Beförderungen:

Zum Feuerwehrmann

Steffen Palus

Mark Sander

Marcel Hoff

 
Zum Hauptfeuerwehrmann

Tino Hirschfeld

Rene Hanke

 
Zur Löschmeisterin

Katja Reimann

 

Von links: Bürgermeister Rainer. Block, Ortsbrandmeister Ulf Liewald, Mark Sander, Tino Hirschfeld, Marcel Hoff, Katja Reimann, Rene Hanke, Stadtbrandmeister Alfred Schneider, stellv. Ortsbrandmeister Dirk Tegtmeyer