BAB A7 Süd Km 205,5   06.05.2017   22:00

Ein PKW der Marke Audi befuhr die A7, auf dem Hauptfahrstreifen, in Richtung Kassel. Ein nachfolgender PKW, ebenfalls der Marke Audi, übersah den voraus fahrenden und fuhr auf.

Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der vorausfahrende PKW um seine Längsachse und schlug dabei gegen die Beton Mittelleitplanke. Beide Fahrzeuge kamen nach ca. 80 m zum stehen und blockierten die linke und mittlere Fahrspur. Bei dem Unfall wurden alle drei Fahrzeuginsassen verletzt. Die Verletzten wurden durch einen Notarzt und die Besatzungen von drei Rettungswagen versorgt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Auf Grund der auf allen drei Fahrstreifen und der Standspur verteilten Scherben und Fahrzeugteile wurde die Autobahn komplett gesperrt. Nach Reinigung des Standstreifens konnte der Verkehr gegen 23:00 Uhr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Die Reinigung der drei Hauptfahrstreifen erfolgte durch die Straßenmeisterei, der in diesem Bereich, zur Lärmminderung, aufgebrachte offenporige Fahrbahnbelag wurde durch eine Spezialfirma von den ausgelaufenen Betriebsstoffen gereinigt. Die Verkehrsbehinderungen dauerten bis nach Mitternacht an.